Krieg der Götter – Mythisches Gemetzel von den Machern von “300″ in 3D

Wem schon der Film “300″ rund um die Spartaner gefallen hat, der dürfte an “Krieg der Götter” auch Gefallen finden. Diesmal findet das Mythische Gemetzel zwischen den griechischen Göttern Zeus, Hera und Co. sowie den verbannten Titanen statt. Mittendrin befindet sich ein menschlicher Held in Form des Theseus (gespielt von Henry Cavil), der die Menschheit vor den Taten des König Hyperion (Mickey Rourke) retten soll. Der fiese König will nämlich die gefangengehaltenen Titanen mit dem sagenumwobenen “Bogen von Epirius” befreien und metzelt ebenfalls all jene nieder, die sich ihm und seiner skupellosen Gefolgschaft in den Weg stellen. Mickey Rourke passt wunderbar in die Rolle von Hyperion und kann damit nun einen weiteren Filmbösewicht in seiner langen Schauspielerlaufbahn eintragen. Henry Cavil ist ein eher unbekannter Schauspieler, der durch seine überzeugende Leistung aber bald mehr Aufträge bekommen dürfte.

Um an den Bogen zu gelangen muss unser Held allerdings einige Prüfungen bestehen und erhält dabei, ohne Wissen des Zeus, Hilfe von dessen göttlicher Tochter Hera, Neptun und den anderen Göttern. Wie es ausgeht möchte ich an dieser Stelle zwar nicht verraten, dafür kann ich aber begeistert von der tollen Grafik und Machart des 3D-Movies berichten. Der Film bietet zwar keine tiefgründige Story, aber dafür gute Unterhaltung und gerade in 3D super Effekte mit dem der ein oder andere Schockmoment dem Zuschauer sicher ist: Denn wie schon bei 300, fliegen auch in Krieg der Götter die Gliedmaßen in Zeitlupe durch die Gegend.

Hier noch ein Trailer für Euch als Vorgeschmack:

Wer hat den Film schon gesehen? Wie findet Ihr Krieg der Götter?

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • RSS
Dieser Beitrag wurde unter Animation, Film, Kritik, Meinung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>